WillkommenGeschichte

Geschichte unseres Hauses

1864
Mit der Spende des Fürsten in Höhe von 2000 Talern wird die Errichtung eines Krankenhauses beschlossen

1865
der Kaufpreis des Grundstücks beträgt 500 Taler; Baubeginn des Krankenhauses,

1866
Eröffnung des Krankenhauses Schleiz mit 20 Zimmern

1875
Die Errichtung eines Waschhauses im Krankenhaus wird genehmigt. In den darauffolgenden Jahren erfolgen kleinere Umbaumaßnahmen.

 
Historie1Das Krankenhaus um 1866
     
Historie2Der Erweiterungsbau um 1952
 

1926
Das Krankenhaus wird durch einen Neubau erweitert.

1927
Fertigstellung des Krankenhausneubaus. Die Bettenzahl beträgt 70-80 Betten, erstmals entstand ein Röntgen- und Bestrahlungsraum. Errungenschaften waren neue Bade- und Beleuchtungseinrichtungen, Signal- und Heizungsanlagen, eine zentrale Küche mit Speisenaufzügen, Stationsteeküchen und Tagesräume.

1951
Beginn des Erweiterungsbaus mit einer Gesamtkapazität von 300 Betten in drei Bauabschnitten. Im gleichen Jahr wird der erste Bauabschnitt fertiggestellt. Der zweite und dritte Bauabschnitt wird gestoppt. Vorrang hat der Erweiterungsbau im Krankenhaus Saalfeld.

   

1965
Der geplante Erweiterungsbau wird fortgesetzt. 195 Betten werden vorgehalten, ein neuer OP und medizinische Bäder werden in Betrieb genommen In den folgenden Jahren entstehen spezielle Räume für Diagnostik der Inneren Abteilung, Behandlungsräume mit Kurzwelle und Ultraschall sowie eine Poliklinik-Praxis im Kellergeschoss des Krankenhauses

1987
Einweihung des neuen OP und der Krankenhausapotheke

1994
Einrichten einer Intensiv-Therapiestation mit 4 Intensivbetten und speziell ausgebildetem Personal

1998
Am 9. Oktober erfolgte die Grundsteinlegung für den Funktionsneubau

 
Historie3
     
Historie4
 

1999
Richtfest des Funktionsneubaus

2000
Am 3. November wird das Funktionsgebäude übergeben

2000
Im Mai erfolgt der Zusammenschluss der Krankenhäuser Schleiz, Pößneck, Ebersdorf und Ranis zum Saale-Orla-Klinikum

2004
Entscheidung des Landkreises Saale-Orla zur getrennten Veräußerung der Krankenhäuser Schleiz und Pößneck. Die Betriebsführung des KH Schleiz wird der Kreiskrankenhaus Greiz GmbH übertragen.

     

2005
Das Krankenhaus Schleiz wird mit Beschluss des Kreistages Greiz Tochtergesellschaft der KKH Greiz GmbH. Die Rechtswirksamkeit des Kaufvertrages tritt in Kraft. Nach erfolgreichen Verhandlungen übergibt Minister Dr. Klaus Zeh, Thür. Ministerium für Soziales und Gesundheit, am 14. Juli 2005 einen Fördermittelbescheid in Höhe von 6,4 Mio € für den Bettenneubau und für die Sanierung Altbau.

2006
Spatenstich für den Neubau Bettenhaus Am 19.07.06 Richtfest des Bettenhauses und Baubeginn der zukünftigen Parkanlagen für Patienten und des Eingangsbereichs.

2007
Übergabe und Eröffnung des Bettenneubaus am 5. Januar und Beginn der Sanierungsmaßnahmen im Altbau

 
Historie5
     
Zum Seitenanfang